„3. Münsterer Ghana-Hilfe-Tag“ – Ein voller Erfolg

Nach dem die ersten beiden Benefizveranstaltungen unserer Ghana-Hilfe bereits sehr erfolgreich waren, kann die diesjährige Veranstaltung als Durchbruch betrachtet werden. Das Organisations-Team des Ghana-Hilfe-Tages hat eine großartige Arbeit geleistet und aus dieser außergewöhnlichen und exotischen Veranstaltung einen Riesenerfolg gemacht.

Bereits tagsüber waren die rund 1.000 Besucher begeistert von den afrikanischen Darbietungen und dem vielfältigen Rahmenprogramm.Die Veranstaltung eröffnet und damit bereits von Anfang an für afrikanische Stimmung gesorgt hat die Trommelgruppe "Moja Kwa Moja" (Schritt für Schritt), die in Roßdorf zu Hause ist. Die anschließende Afro-Reggae-Party am Abend hat die Erwartungen des Organisations-Teams sogar noch übertroffen. Mehrere Hundert Gäste lauschten den afrikanischen Trommelrhythmen und Tanzdarbietungen. Das Ensemble „Mbonda Lokito“ aus dem Kongo animierte unsere Gäste zum Mittanzen und sorgte so für eine sehr ausgelassene Stimmung.

Unser Dank geht in diesem Jahr unter anderem an unser Organisations-Team, welches diesen Erfolg erst möglich gemacht hat. Zum Team gehören: Susi Stork, Ingrid Burgmann-Krämer, Jan Stemme, Steffi Löbig, Julian Tetzlaff, Carolin Zeppenfeld sowie unsere 2. Vorsitzende Heidi Adena, die Vorstände Monika und Günter Frey, Amin Zaaki und die 1. Vorsitzende Anna Zaaki.

Außerdem danken wir allen Helfern, die beim Auf- und Abbau sowie der Veranstaltung selbst im Einsatz waren. Nur durch diesen enormen ehrenamtlichen Einsatz ist die Durchführung einer solchen Benefizveranstaltung erst möglich. Vielen lieben Dank! Wie bereits angekündigt wird in diesem Jahr wieder ein Helferfest stattfinden, zu dem wir noch persönlichen einladen werden.

Ganz besonders möchten wir  auch unserem Schirmherren Herrn Bürgermeister Walter Blank danken, der durch den 1. Beigeordneten Herrn Schewe vertreten wurde. Wir danken der Gemeinde, dass wir die Kulturhalle für unsere Veranstaltung nutzen dürfen. Die Räumlichkeiten tragen wesentlich zum Charme der gesamten Veranstaltung bei.

Auch dem Hallenwart Udo Schneider, der uns jedes Jahr unermüdlich bei den Vor- und Nachbereitungen zur Seite steht, möchten wir ganz herzlich danken.

Vom TV Münster erhielten wir die wunderschön gemalten Kulissen, welche die Kulturhalle in ein afrikanisches Dorf verwandelten. Jürgen Stork hat dies alles möglich gemacht und tatkräftig beim Auf- und Abbau mitgeholfen.

Zum ersten Mal mit dabei waren in diesem Jahr Schülergruppen der John-F.-Kennedy-Schule sowie der Schule auf der Aue. Rund 50 Grundschulkinder des Schulchores haben verschiedene afrikanische Lieder vorgetragen. Organisiert haben dies die Lehrerinnen Simone Buschmann und Odette Schleger. Auch Andreas von der Heyden, Lehrer der Schule auf der Aue, hat mit seinen Schülerinnen maßgeblich zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen. Seine Schülerinnen führten nicht nur einen afrikanischen Tanz vor, sondern waren die gesamte Veranstaltung über ganz fleißig in unserer Cafeteria im Einsatz. Vielen Dank!

Um unsere Kosten bereits im Vorfeld abzudecken haben uns finanziell unterstütz: H & L Anlagenbau GmbH Dieburg, die Vereinigte Volksbank Maingau, PZ Akustikdecken GmbH Frankfurt, Druckerei Girbig, Heckwolf Optik, dm-drogerie Markt und Grünewald Getränkemarkt.

Danken möchten wir auch den vielen Geschäften aus Münster und Umgebung, die uns tolle Preise für unsere Tombola gespendet haben.

Und nicht zu vergessen die vielen Gäste, die mit ihrem Besuch zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben. Sowie die Künstler und Mitwirkenden, die alle zu Gunsten unserer Projekte auf ihren Gewinn verzichtet haben. VIELEN DANK!

Zum Seitenanfang